Mitgliederversammlung 2021

  • von

Weltladen-Verein tagt wieder und wählt neuen Vorstand. 

Foto: Die scheidenden und künftigen Mitglieder des Vorstands (von links): Beate Ebbers, Silke Oppermann, Ute Stöhr, Wolfgang van Heesch, Heidrun Wichert, Winfried Domhof und Stefanie Weigand.

Nach einer gut einjährigen pandemiebedingten Pause konnte der Weltladen-Verein Peine seine Mitglieder endlich wieder in Präsenz empfangen. Dieser Einladung in die Gemeinderäume der Friedenskirche Peine folgten 20 Mitglieder.

„Das Jahr 2020 konnten wir noch vor Pandemieausbruch im Februar mit einer Jubiläumsfeier zu unserem 25-jährigen Bestehen beginnen“, berichtete der scheidende Vereinsvorsitzende Winfried Domhof. „Weitere Aktivitäten, die wir im Laufe unseres Jubiläumsjahres geplant hatten, mussten wir dann allerdings leider absagen. Wir sind jedoch optimistisch, dass wir die geplanten Highlights wie die Multivisionsshow, für die wir sogar schon einzelne Eintrittskarten verkauft hatten, im kommenden Jahr 2022 nachholen können“.

Kurz nach der Jubiläumsfeier musste dann auch der Weltladen wegen des Lock Downs in eine Zwangspause gehen, die jedoch mit einem gut angenommenen Lieferservice überbrückt werden konnte. Sobald es möglich war, öffnete das Ladengeschäft in der Stederdorfer- Straße 5 seine Pforten und zwischen acht und fünfzehn Ehrenamtliche im Verkaufsteam nahmen ihre Arbeit wieder auf.
„Gesamt war das Geschäftsjahr 2020 ein sehr positives für uns, denn wir konnten unsere Umsätze in dem allgemein schwierigen Jahr sogar steigern“, freute sich Domhof. Auch das laufende Jahr weist bisher gute Umsätze auf, was zeigt, dass die Peinerinnen und Peiner die attraktiven Angebote des fairen Handels zunehmend positiv annehmen.

Sicher spielt dabei auch die Umgestaltung des Ladens mit vielen neuen Akzenten und Produkten eine Rolle. „Bei der Beleuchtung in unserem Schaufenster haben wir uns von einer Innenarchitektin beraten lassen, damit unsere Waren gut zur Geltung kommen“, erzählte Wolfgang van Heesch, weiteres Mitglied im alten und auch im neuen Vorstand des Vereins. „Außerdem konnten wir durch unser engagiertes Verkaufsteam unsere Öffnungszeiten ausweiten, so dass wir aktuell Montags bis Freitags von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr und Samstags von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet haben“, ergänzte der scheidende Vorsitzende, der dem Vorstand jedoch treu bleibt.

Ein weiterer Meilenstein im Sommer des Jahres 2020 war der Besuch des Bundesarbeitsministers Hubertus Heil, der sich in Berlin für ein vom Weltladen Dachverband gefordertes Lieferkettengesetz stark gemacht hat. Dieses Gesetz wurde mittlerweile im Bundestag und im Bundesrat verabschiedet.

Auch im laufenden Jahr konnte der Weltladen Verein wichtige Akzente setzen. Zum Ehrenamtstag im Mai mit dem Motto „Gönn dir Wandel“ wurde das Schaufenster ansprechend dekoriert und auch eine Zusammenarbeit mit Fridays for Future Peine, bei der die Gruppe das Schaufenster gestaltete, wurde positiv bewertet. Im Peiner Klimabündnis ist der Weltladen- Verein einer von mehreren Akteuren.

Auch als Stempelstelle bei der Aktion „PAZ on Tour“ konnte das Interesse am kleinen und feinen Laden in der Innenstadt geweckt werden, den viele der Teilnehmenden noch nicht kannten. Zudem veranstaltete der Verein im Rahmen der Fairen Woche im Frühjahr 2021 eine Straßenralley. Künstler*innen malten Bilder, die in vielen Peiner Läden ausgestellt wurden. Dort wurden auch Buchstaben versteckt, deren Zusammensetzung die Auflösung eines Rätsels zum Thema ergaben. Durch die großzügigen Sachspenden der Handelspartner des Vereins konnten alle Teilnehmenden Preise erhalten.

„Alles in allem war das Jahr 2020, trotz der Einschränkungen durch die Pandemie, ein erfolgreiches Jahr für unseren Verein und damit für den fairen Handel in Peine. Auch das laufende Jahr sieht gut aus für uns. Wir haben jedoch noch weitere Ziele und deshalb werden wir, neben dem Ladengeschäft, auch unsere Bildungsangebote und Kampagnen zum fairen Handel und zur Nachhaltigkeit fortführen. All das gelingt nur mit dem Einsatz von Ehrenamtlichen, die sich bei uns an unterschiedlichsten Stellen einbringen können. Deshalb laden wir alle ein, die noch nicht dabei sind und sich mit uns für mehr Gerechtigkeit in der Welt stark machen wollen!“ rief Domhof auf.

Turnusgemäß standen auch Vorstandswahlen auf dem Programm und so wurde für die nächsten zwei Jahre der neue Vorstand bestimmt, in dem sich überwiegend alte Vorstandsmitglieder in neuen Rollen wiederfinden. Vorsitzende ist nun Heidrun Wichert, ihr Stellvertreter ist Wolfgang van Heesch. Winfried Domhof übernimmt zukünftig die Verantwortung für die Kasse. Neu gewählt wurde Stefanie Weigand als Beisitzerin, die gleichzeitig für Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. Die scheidenden Vorstandsmitglieder Silke Oppermann, Beate Ebbers und Ute Stöhr wurden mit großem Dank für ihren Einsatz verabschiedet.

Für den Verein: Stefanie Weigand

Pressebericht – PDF …